Verhaltensänderung

„Man muss sich, von sich selbst nicht alles gefallen lassen“ …

Beobachte Deine Gedanken.
Sie erzählen Dir, wie Du Dich fühlst.

Vielleicht magst du auf deinem Handy oder mit einem anderen Gerät eine Erinnerung einrichten, die Dich zum Beispiel  nach einer Stunde, oder zwei mal am Tag – wie du magst – fragt:

  • Was habe ich gerade gedacht?
  • Wie ist die Qualität meines aktuellen Gedankenguts?

Die Qualität Deiner Gedanken bestimmt, wie du dich fühlst. Du gibst den äußeren Umständen ununterbrochen eine Bedeutung und damit eine bestimmte Wirkung.

Solltest Du dann das Bedürfnis haben, dich anders fühlen zu wollen, dann ändere Deine Gedanken! Wissenschaftlich bewiesen verändert sich dein Befinden innerhalb weniger Minuten – entsprechend wie Du denkst.

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

aus dem Talmund

S0018744

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s